Walter–Carl Polednik 

– „Verliebt=geküßt“ – 

:selig = verführt vom Nachttraumstunden, 

    feiert Glück: welch’ längst=ersehnt; 

mit Herz und Sinn willte zufrieden 

    umarmt von Phantasie  und Harmonie 

„Gefühl – Blick: Empfinden tat verschmieden!“ 

    Verlangen: treu = schenkte sich Stunden 

so: „aller Hoffen – Warten ausgesöhnt“ – 

    = war: ohne Erwarten „ein neues Früh’“ 

dem, fühlte „Sich: so=heil=geborgen 

    im Traumgeschick = willherzend Glück, 

verliebt=geküßt von Freiheit=Visionen 

    = gern umschmeichelt –„Ein: Hauchseligkeit!“ 

Schöpfte aus Glauben – frommte im Wunderlohnen 

    vergeßen Vorher=Zeit vieler Alltagsorgen… 

:für’s Immer wollte rasten = nicht zurück: 

    in Wechselhafte=Wirklichkeit: geborner Zeit … 

–wohl, mutete aus Traumsein: Erwachenspiel 

    „ehrte mit Fordern:   schaffe Pflicht an’s Ziel“ – 


            Wroclaw–Breslau 14–09–2001 


15